Impfung

Nicht zuletzt wegen der neuen Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung), erleben Impfungen derzeit ein Hoch. Für uns Frauenärzte, die wir ja in der Regel nach den Kinderärzten die medizinische Versorgung der Mädchen und Frauen übernehmen, ist demnach die Kontrolle und ggf. Auffrischung bzw. auch Erstimpfung gerade im Hinblick auf anstehende Schwangerschaften wichtig.
Hierbei liegt der Fokus auf Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln (MMR), Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (TDP), den Windpocken und natürlich den HPV-Viren.
Später werden Impfungen gegen die Virusgrippe oder Impfungen bei bestimmten Risikogruppen (z.B. Hepatitis bei ärztlichem Personal) interessant.

Neu ist, dass erstmals auch Reiseschutzimpfungen von einigen Krankenkassen übernommen werden. Da die Informationen über Art der Impfung und beteiligter Krankenkasse z. T. wöchentlich schwanken, können hier keine genaueren Angaben gemacht werden. Hierzu finden Sie aber im Internet unter dem Link: www.crm.de/krankenkassen eine aktuelle Liste.